Sprachkurse

Deutschkurse – zum besseren Verständnis

Ob im Alltag, bei einer Behörde, im Job oder beim Studium – es ist immer von Vorteil, wenn man sein Gegenüber versteht und sich in der neuen Sprache verständigen kann. Das Aristoteles Institut bietet Ihnen verschiedenste Sprachkurse, um die deutsche Sprache zu lernen oder sie so zu verbessern, dass Sie sie mühelos anwenden können.

Niveaustufen

A – Elementare Sprachverwendung

A1 Der/Die Lernende kann

  • Vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden
  • Fragen zur eigenen Person stellen und beantworten
  • Sich auf einfache Art verständigen

 

A2 Der/Die Lernende kann

  • häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen
  • sich in routinemäßigen Situationen verständigen
  • die eigenen Herkunft und Dinge in Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

B – Selbstständige Sprachverwendung

B1 Der/Die Lernende kann

  • die Hauptpunkte aus Texten in Standardsprache verstehen
  • die meisten Situationen auf Reisen bewältigen
  • sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen äußern
  • über Erfahrungen und Ereignisse berichten und kurze Erläuterungen geben.

 

B2 Der/Die Lernende kann

  • Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen.

C – Kompetente Sprachverwendung

C1 Der/Die Lernende kann

  • Anspruchsvolle Texte verstehen
  • sich spontan und fließend ausdrücken
  • die Sprache im gesellschaftlichen Leben flexibel gebrauchen
  • sich klar zu komplexen Sachverhalten äußern.

 

C2 Der/Die Lernende kann

  • praktisch alles, was er/sie liest oder hört, mühelos verstehen
  • Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenfassen
  • sich spontan und flüssig ausdrücken.

Intensivkurse – auf dem Weg zu Studium und Beruf

Unsere Deutsch Intensivkurse ermöglichen mit 20 Unterrichtseinheiten (á 45 min.) pro Woche einen schnellen sowie erfolgreichen Einstieg in die deutsche Sprache.

In internationalen Gruppen lehren wir in den Stufen A1 bis C1, die vier Sprachfertigkeiten Lesen, Hörverstehen, Schreiben und das Sprechen. Verschiedene Methoden werden in einer kommunikativen Atmosphäre umgesetzt, so werden neue Grammatiken beispielsweise eigenständig erarbeitet. Gearbeitet wird mit neuen Lehrbüchern und Unterrichtsmaterialien zu aktuellen Themen wie Studium, Beruf, Freizeit, Alltagsleben und Gesundheit. Das Hörverstehen wurde erweitert auf Hör- und Sehverstehen.

Teilnehmer werden stets animiert, die Sprache aktiv zu benutzen, auch in ihrem Alltag.

Die Teilnehmer werden von Muttersprachlern betreut, die auf eine angenehme und unterhaltsame Art in die Sprache einführen. Die langjährige Erfahrung sowie die ausgezeichnete Motivation unserer Lehrkräfte machen unseren Teilnehmern das Lernen leichter.

Integrationskurse – zur reibungslosen Eingliederung

Mit dem neuen Zuwanderergesetz vom 1. Januar 2005 werden erstmalig staatliche Integrationsangebote für Zugewanderte gesetzlich geregelt. Den Kern der Integrationsmaßnahmen bilden dabei die Integrationskurse.
 
Das Aristoteles Institut bietet diese Integrationskurse an. Sie bestehen aus einem Basissprachkurs, einem Aufbausprachkurs und einem Orientierungskurs. Insgesamt umfasst das Programm 700 Unterrichtsstunden.
 
Teilnehmer am Sprachkurs sind Zugewanderte (Spätaussiedler, Flüchtlinge und Ausländer) ohne ausreichende deutsche Sprachkenntnisse. Folgende Kurse bieten wir an:

A. Basissprachkurs

Der Umfang des Basissprachkurses beträgt 300 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten). Teilnehmer am Basissprachkurs sind Zuwanderer, deren Sprachniveau geringer als A2 ist. Inhaltsthemen des Basiskurses sind:

  • Zur Person / soziale Kontakte
  • Wohnen
  • Einkaufen / Handel / Konsum
  • Essen und Trinken
  • Orte
  • Menschlicher Körper / Gesundheit
  • Alltag
  • Dienstleistungen / Ämter / Behörden
  • Arbeit und Beruf
  • Erziehung / Ausbildung / Lernen
  • Mobilität und Verkehr
  • Freizeit
  • Natur und Umwelt

Dazu gehören die notwendigen sprachlichen Ressourcen wie:

  • Wortschatz
  • Grammatik
  • Themen / Situationen / Sprachhandlungsmuster

B. Aufbausprachkurs

Der Umfang des Aufbausprachkurses beträgt 300 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten). Teilnehmer am Aufbausprachkurs haben entweder bereits am Basissprachkurs teilgenommen oder verfügen bereits über das Sprachniveau A2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen und werden daher unmittelbar dem Aufbausprachkurs zugewiesen. Die Kursinhalte sind wie beim Basissprachkurs jedoch auf einem höheren Niveau.
Der Kurs wird mit dem Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) abgeschlossen.

C. Orientierungskurs

Der Orientierungskurs umfasst 100 Unterrichtsstunden (á 45 Minuten). Teilnehmer des Orientierungskurses sind Zugewanderte, die bereits den Sprachkurs absolviert haben oder Zugewanderte, die ohne vorherigen Besuch des Sprachkurses über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen.
Inhalte des Kurses sind:

Rechtsordnung

  • Staatsaufbau der Bundesrepublik Deutschland
  • Demokratie
  • Politische Einflussnahme
  • Wahlrecht
  • Stellung der Länder und Kommunen
  • Rechtsstaat
  • Sozialstaatprinzip
  • Grundrechte
  • Pflichten der Einwohner
  • Europa
  • Soziale Marktwirtschaft

Geschichte

  • Entstehung und Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland
  • Europäische Integration
  • Wiedervereinigung
  • Geschichte der Migration in Deutschland
  • Regionalgeschichte

Kultur

  • Menschenbild
  • Zeitverständnis
  • Regelorientierung
  • Religiöse Vielfalt
  • Kulturelle und regionale Vielfalt
  • Trennung von Privat- und Berufssphäre
  • Symbole

Der Kurs wird mit dem Einbürgerungstest abgeschlossen.

TestDaF - Vorbereitungskurs

Dieser Kurs bereitet auf den TestDaF – die Sprachprüfung Deutsch als Fremdsprache - vor, der das Studium an einer deutschen Universität bzw. Hochschule ermöglicht

Zu unserem TestDaF-Vorbereitungskurs gehört neben dem Trainieren der vier kommunikativen Fertigkeiten (Hören, Lesen, Schreiben, Sprechen) auch eine Probeprüfung. Diese können die Kursteilnehmer ablegen, um den Ablauf der echten TestDaF-Prüfung kennenzulernen. Die Probeprüfung kann jedoch auch ohne Vorbereitungskurs gebucht werden.

Teilnahmevoraussetzung: C1 oder sehr gute B2-Kenntnisse (nach Einstufungstest)

Abendkurse

Deutsch-Abendkurse ermöglichen es auch Berufstätigen oder Personen mit eingeschränkter Zeit, zweimal wöchentlich Deutsch zu erlernen oder Sprachkenntnisse zu verbessern. Der Kurs bietet den Einstieg in das Lernen sowohl der Sprache für Beruf und Studium als auch der Alltagssprache.

Die Kurse finden ganzjährig in der Regel zweimal pro Woche von 18.30 bis 20.00 Uhr statt und bieten ein abwechslungsreiches

Sprachtraining in einer angenehmen Lernatmosphäre. Der Unterricht findet in internationalen Kleingruppen statt.

Die Abendkurse werden unterteilt in Teil 1 und Teil 2, so dass Sie mit einem Kurs eine halbe Stufe erreichen. Um eine ganze Stufe (A1, A2, B1, B2.1, B2.2, C1) zu haben, müssen Sie zwei aufeinanderfolgende Abendkurse besuchen.

Sommerkurse

In der Sommerzeit können Kurse auch nur für 4 Wochen gebucht werden. Pro Woche haben die kleinen Gruppen

  • von 10-15 Teilnehmern
  • in den Kursstufen von A1 bis C1
  • mit 20 Unterrichtsstunden.

Für die Unterkunft haben Sie die Möglichkeit, in einem Hostel zu wohnen oder bei einem privaten deutschen Haushalt, allerdings nur mit einer Voranmeldung von mindestens 8 Wochen vor Kursbeginn.

Neben dem Deutschunterricht haben wir für Sie ein interessantes Freizeitprogramm zusammengestellt.

Beispiele für das Sommerfreizeitprogramm:

  • Fahrt nach Bremerhafen mit Besuch des Zoos am Meer / Klimahaus
  • Universum Science Center
  • Raumfahrtzentrum Bremen
  • Überseemuseum Bremen
  • Heidepark Soltau (Freizeitpark)
  • Führungen durch Internationale Bremer Unternehmen (Beck´s, Airbus ...)

Das Freizeitprogramm kann vor Ort gebucht und bezahlt werden.
Preise für längere und kürzere Kurszeiten auf Anfrage unter 0049-421-15190.

Berufsbezogene Deutschsprachförderung (gem. § 45a AufenthG)

Wir bieten aus dem Angebot der Berufsbezogenen Deutschförderung B2 und C1 - Module/Kurse an. Diese Module/Kurse sind staatlich finanziert und für Sie kostenfrei. Wer an diesen Kursen teilnehmen kann, entscheiden die JobCenter / Arbeitsagenturen. 

Grundsätzliche Voraussetzungen sind aber:

  • Arbeitslosigkeit, Leistungsbezug nach SGB II (Hartz IV) oder SGB III (ALG II) o d e r Sie suchen einen Ausbildungsplatz, sind bereits in Ausbildung oder im Anerkennungsverfahren.
  • Sie haben einen Migrationshintergrund: Zugewanderte, Geflüchtete mit guter Bleibeperspektive (Syrien, Iran, Irak, Eritrea, Somalia), 
    o d e r 
    Sie sind EU-Bürger
    o d e r
    Sie sind Deutsche/r mit Migrationshintergrund
  • Wenn Sie sich in einem Beschäftigungsverhältnis befinden, können Sie an Spezialmodulen der nationalen berufsbezogenen Sprachförderung teilnehmen, sofern Sie noch keine ausreichenden Sprachkenntnisse besitzen, um den (zukünftigen) Arbeitsalltag zu meistern. Es besteht für Sie ein Kostenbeitrag von 50% pro Unterrichtseinheit. Die Zahlung des Kostenbeitrags kann auch durch den Arbeitgeber erfolgen.

Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
http://www.bamf.de/DE/Willkommen/DeutschLernen/DeutschBeruf/Bundesprogramm-45a/bundesprogramm-45a-node.html 

Die Kurse dauern 5 Monate, haben 400 Unterrichtsstunden und finden wochentäglich vormittags 9:30 bis 13:00 Uhr / nachmittags von 13.30 bis 17.00 Uhr statt. Am Ende des Kurses machen Sie eine telc B2 bzw C1 HS Deutschprüfung.

Spezialmodul "Akademische Heilberufe"

Wenn Sie…

  • …in Ihrer Heimat ein Studium der Humanmedizin, Zahnmedizin oder Pharmazie abgeschlossen haben,
  • …ein Zertifikat über allgemein- oder fachsprachliche Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 (GER) vorlegen können,
  • …die Aufnahme einer Tätigkeit in Ihrem Fachbereich anstreben,
  • …sich im Anerkennungsverfahren befinden und die Approbation anstreben,

dann können Sie an einem unserer, durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) angebotenen Deutschkurse für Angehörige der akademischen Heilberufe teilnehmen.

PDF zum Download

 

Die Berechtigung zur Teilnahme erteilt das BAMF auf Antrag. Bitte wenden Sie sich dazu direkt an das Bundesamt und schicken das ausgefüllte Formular an:
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 
Sachsenstraße 12 + 14
20097 Hamburg

Der Kurs dauert 5 Monate, hat 400 Unterrichtsstunden und findet wochentäglich nachmittags von 13.30 bis 17.00 Uhr statt. Am Ende des Kurses legen Sie alle relevanten Prüfungen ab, die Sie zur Approbation benötigen.

Während des Kurses lernen Sie alle wichtigen kommunikativen Fähigkeiten, um anschließend den Arbeitsalltag auf Station, in der Praxis oder der Apotheke bestens bewältigen zu können.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: 
Sven Montagne, sven.montagne@aristoteles.de, 0421 15 19 0

Einzelunterricht

Für alle, die eine sprachliche Qualifikation außerhalb unseres regulären Angebots benötigen, die bei den Unterrichtszeiten nicht so flexibel sind oder aber in einem bestimmten Gebiet Unterstützung benötigen, bieten wir Einzelunterricht an.

Auskunft und Anmeldung auf Nachfrage unter +49 (0) 421-15190.